Web-Application-Security

Web-Services – Einfallstor Nummer 1

Webdienste und −seiten sind die Angriffsvektoren Nummer 1. Sie sind von außen erreichbar, beinhalten oftmals sensible Daten oder bieten Angriffsfläche für tiefgreifendere Attacken.

Deshalb hat sich HackerWerkstatt auf die Suche und Analyse jeweiliger Schwachstellen in Ihren Diensten spezialisiert. Dank des Know-Hows der HackerWerkstatt kommen Sie potentiellen Angreifern voraus, prüfen Ihre Dienste und Webseiten und haben somit die Möglichkeit, eventuelle Schwachstellen proaktiv zu schließen.

Was sind die Schwachstellen von denen wir reden?

Das Open Web Application Security Project (OWASP) gibt regelmäßig die 10 häufigsten Schwachstellen, welche sich in Web-Applikationen befinden, heraus. Wir, die HackerWerkstatt, suchen seit nunmehr über 10 Jahren Lücken und Schwachstellen in Webdiensten. Neben bundesweiten Druckereien, Telekommunikationsunternehmen oder Genossenschaften vertrauen auch immer mehr Klein- und Mittelständige Unternehmen der Fachexpertise von HackerWerkstatt.

Doch auch Agenturen, welche Ihre Produkte prüfen lassen wollen, greifen auf den Service der HackerWerkstatt zurück. Mit Kreativität, Wissen und entsprechenden Hilfsmitteln geben wir alles für die Sicherheit unserer Kunden.

Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf folgenden Schwachstellen:

  • SQL-Injection
  • Cross-Site-Sripting
  • Authentification Bypass
  • Local File Inclusion (Path Traversal)
  • Privilege Escalation
  • Cross-Site-Request-Forgery
  • Arbitrary File Upload
  • Arbitrary File Delete